Richtlinie für das Auskunftsrecht der betroffenen Person

Letzte Aktualisierung 10.05.2018 Belden

Am Ende dieser Seite finden Sie unsere Richtlinie für das Auskunftsrecht der betroffenen Person und Formulare für Auskunftsersuchen in anderen Sprachen.

 

I. Geltungsbereich

Diese Richtlinie ist verbindlich für alle Betriebe, einschließlich der internationalen Tochtergesellschaften und verbundenen Unternehmen von Belden, die personenbezogene Daten (wie hierin definiert) von Einwohnern der Europäischen Union pflegen oder verarbeiten und die den Bestimmungen der Datenschutz-Grundverordnung (die "DSGVO") unterliegen.

II. Zweck

Belden Inc., einschließlich seiner internationalen Tochtergesellschaften und verbundenen Unternehmen, respektiert die Datenschutzrechte seiner Mitarbeiter, Kunden, Partner, Lieferanten, Verkäufer und anderer. Gemäß der DSGVO haben Einwohner der Europäischen Union das Recht auf Auskunft über die Verarbeitung personenbezogener Daten durch Belden. Solche Anfragen werden als Auskunftsersuchen bezeichnet. In dieser Richtlinie werden die Voraussetzungen für die Geltendmachung solcher Auskünfte und die entsprechenden Verpflichtungen von Belden dargelegt.

III. Richtlinie

Gemäß der DSGVO haben Einwohner der Europäischen Union das Recht, bestimmte Auskünfte über personenbezogene Daten zu erhalten, die von Belden und seinen internationalen Tochtergesellschaften und verbundenen Unternehmen erfasst und verarbeitet werden. In Übereinstimmung mit dieser Richtlinie prüft Belden die Anfragen der betroffenen Personen und antwortet angemessen innerhalb der von der DSGVO vorgesehenen Fristen, die normalerweise einen Monat betragen, sich aber unter bestimmten Umständen um bis zu zwei Monate verzögern können. Beachten Sie bitte auch, dass sich unsere Antwortzeit verzögert, solange Anfragen bezüglich Weiterverfolgung oder zusätzlicher Informationen, die für die Bearbeitung einer Anfrage erforderlich sind, ausstehen.

a) Auskunftsrecht

Die DSGVO räumt den betroffenen Personen bestimmte Auskunftsrechte in Bezug auf ihre personenbezogenen Daten ein. Diese Rechte werden im Folgenden kurz zusammengefasst:

  1. Grundlegende Informationen: Das Recht zu verstehen, wer Belden ist und wie wir die Daten einer betroffenen Person verarbeiten.
  2. Zugang: Das Recht, eine Übersicht über die von Belden verarbeiteten personenbezogenen Daten der betroffenen Person sowie eine Kopie dieser Daten zu erhalten.
  3. Übertragbarkeit: Das Recht, von uns eine Kopie der personenbezogenen Daten einer betroffenen Person in maschinenlesbarer Form zur Weitergabe an einen anderen Verantwortlichen/Verarbeiter zu verlangen.
  4. Berichtigung: Das Recht, von uns die Berichtigung von Fehlern oder die Aktualisierung der personenbezogenen Daten einer betroffenen Person zu verlangen.
  5. Löschung: Das Recht, von Belden die Löschung der in unserem Besitz befindlichen personenbezogenen Daten zu verlangen.
  6. Einschränkung der Verarbeitung: Das Recht, von Belden zu verlangen, die Verarbeitung der personenbezogenen Daten einer betroffenen Person einzustellen.
  7. Widerspruch gegen die Verwendung: Recht auf Widerspruch gegen unsere Behauptung, dass wir ein berechtigtes Interesse an der Verarbeitung der personenbezogenen Daten einer betroffenen Person haben.
  8. Widerspruch gegen Direktmarketing: Recht auf Widerspruch gegen den Erhalt von Direktmarketingmaterial von Belden und/oder Belden-Tochtergesellschaften und verbundenen Unternehmen.
  9. Widerspruch gegen die automatisierte Verarbeitung: Recht auf Widerspruch gegen unsere Verwendung personenbezogener Daten für automatisierte Entscheidungen, die die betroffene Person betreffen.

Weitere Einzelheiten zu den oben genannten Rechten sind in Anlage A zu finden.
Beachten Sie, dass die oben beschriebenen Auskunftsrechte der betroffenen Person nicht absolut sind und in vielen Fällen Ausnahmen oder anderen Einschränkungen unterliegen. Wir sind beispielsweise nicht verpflichtet, einer Aufforderung nachzukommen, die Verarbeitung der personenbezogenen Daten einer betroffenen Person einzustellen, wenn diese Verarbeitung erforderlich ist, um die Fortsetzung des Beschäftigungsverhältnisses oder einer anderen Beziehung zwischen der betroffenen Person und Belden oder einem seiner verbundenen Unternehmen oder Tochtergesellschaften zu erleichtern. Wenn wir zu dem Schluss kommen, dass eine Anfrage ungültig ist oder nicht den in der DSGVO vorgesehenen Auskunftsrechten der betroffenen Person entspricht, werden wir die betroffene Person unverzüglich über diese Schlussfolgerung informieren.

b. Verfahren für die Einreichung von Auskunftsersuchen

Um ein Auskunftsersuchen einzureichen, muss die betroffene Person das Formular Auskunftsersuchen ausfüllen. Sollten Sie nicht in der Lage sein, Ihr Ersuchen online einzureichen, finden Sie ein Formular für die Einreichung in Papierform im Abschnitt "Anlage B" auf dieser Seite. Das Datenschutzteam von Belden prüft alle eingegangenen Anfragen, um festzustellen, ob sie vollständig sind und in den Geltungsbereich der DSGVO fallen und beantwortet sie gemäß den Anforderungen der DSGVO.

ANTRÄGE, DIE AUF EINE ANDERE ART UND WEISE ALS MIT DEM HIERIN VORGESEHENEN FORMULAR FÜR AUSKUNFTSERSUCHEN VON BELDEN EINGEREICHT WERDEN, GELTEN ALS UNGÜLTIG UND WERDEN ABGELEHNT.

Um die Anfrage einer betroffenen Person ordnungsgemäß bearbeiten zu können, fordert Belden möglicherweise zusätzliche Informationen an. Dies kann unter anderem bedeuten, dass eine betroffene Person aufgefordert wird, ihre Identität und ihre Berechtigung zur Einreichung der Anfrage zu überprüfen, indem sie bestimmte zusätzliche Unterlagen vorlegt, z. B. eine Fotokopie ihres Reisepasses oder andere für Belden akzeptable Identitätsnachweise oder Informationen. Wenn wir zusätzliche Informationen anfordern, die für die Bearbeitung des Ersuchens einer betroffenen Person erforderlich sind, setzen wir uns mit der betroffenen Person über die im Formular Auskunftsersuchen angegebene E-Mail-Adresse in Verbindung. Unsere Antwortzeit verzögert sich um die Zeit, die die betroffene Person benötigt, um die angeforderten Informationen bereitzustellen.

c) Beldens Antwort

Belden prüft alle Auskunftsersuchen von Betroffenen, die in der in dieser Richtlinie vorgesehenen Weise eingereicht werden. Wir bestätigen den Eingang des Ersuchens einer betroffenen Person unverzüglich nach dessen Eingang und setzen uns mit der betroffenen Person unter der im Formular Auskunftsersuchen angegebenen E-Mail-Adresse in Verbindung, falls zusätzliche Informationen erforderlich sind. Wie bereits erwähnt, verzögert sich unsere Antwortzeit um die Zeit, die eine betroffene Person benötigt, um auf eine Anfrage nach zusätzlichen Informationen zu reagieren.

In der Regel beantworten wir Auskunftsersuchen von betroffenen Personen innerhalb der von der DSGVO vorgesehenen Frist von einem Monat. Im Einzelfall können wir für die Beantwortung einer Anfrage bis zu zwei Monate zusätzlich benötigen. Sollte eine zusätzliche Frist erforderlich sein, werden wir die betroffene Person unverzüglich benachrichtigen, sobald wir feststellen, dass eine zusätzliche Frist erforderlich ist.

Alle Antworten auf Auskunftsersuchen von Betroffenen werden in der von der DSGVO vorgeschriebenen Form übermittelt.

IV. Anlagen

Anlage A: Auskunftsrecht der betroffenen Person

Anlage A fasst die Rechte der betroffenen Person in Bezug auf die Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten zusammen. Dieses Anlage wird den Mitarbeitern von Belden, den Kunden und anderen Personen, über die Belden personenbezogene Daten verarbeitet, zur Verfügung gestellt. Die hierin beschriebenen Rechte und Ausnahmen sind möglicherweise nicht erschöpfend, und jede Auslassung in diesem Dokument schließt nicht aus, dass eine Partei diese Rechte (oder Ausnahmen davon) in Zukunft geltend machen kann. Diese Richtlinie stellt keine Rechtsberatung für die betroffenen Personen dar und ist auch nicht dazu gedacht, eine solche zu erteilen.

 

  • Das Recht auf grundlegende Informationen. Betroffene Personen haben das Recht zu verstehen, wer Belden und seine verbundenen Unternehmen sind und warum und wie sie ihre personenbezogenen Daten verarbeiten. Das Recht auf grundlegende Informationen umfasst unter anderem das Recht, die Identität des Datenschutzbeauftragten, die Gründe für die Verarbeitung personenbezogener Daten und alle anderen Informationen zu erfahren, die für eine faire und transparente Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich sind
  • Das Recht auf Auskunft. Betroffene Personen haben das Recht, von Belden eine Bestätigung darüber zu erhalten, dass Belden bestimmte personenbezogene Daten einer betroffenen Person verarbeitet, sowie das Recht, eine Kopie dieser Informationen sowie weitere Einzelheiten darüber zu erhalten, wie und warum Belden die Daten der betroffenen Person verwendet, und zwar in einem verständlichen und in den meisten Fällen elektronischen Format. Sobald Belden die Richtigkeit und Angemessenheit eines Auskunftsersuchens bestätigt hat, stellt Belden Ihnen innerhalb der von der DSGVO vorgeschriebenen Frist unter anderem eine Beschreibung der verarbeiteten personenbezogenen Daten und Kategorien von Daten, den Zweck, für den diese Daten gespeichert und verarbeitet werden, sowie Einzelheiten über die Herkunft der personenbezogenen Daten zur Verfügung, sofern diese nicht von der betroffenen Person bereitgestellt wurden.
  • Das Recht auf Berichtigung. Das Recht auf Berichtigung. Belden muss sicherstellen, dass alle von ihr gespeicherten und genutzten personenbezogenen Daten über eine betroffene Person richtig sind. Wenn diese Daten falsch sind, hat die betroffene Person das Recht zu verlangen, dass Belden diese Daten korrigiert, damit sie richtig sind. Wenn Belden unrichtige Informationen über eine betroffene Person an einen Dritten weitergegeben hat, hat die betroffene Person außerdem das Recht, Belden zu verpflichten, diesen Dritten mitzuteilen, dass diese Informationen korrigiert werden sollen.
  • Das Recht auf Löschung ("Recht auf Vergessenwerden"). Betroffene Personen haben das Recht, von Belden die Löschung bestimmter personenbezogener Daten zu verlangen, wenn bestimmte Voraussetzungen erfüllt sind. Belden ist gesetzlich verpflichtet, einer Aufforderung zur Löschung personenbezogener Daten nachzukommen, wenn: die Daten für die Zwecke, für die sie ursprünglich erhoben wurden, nicht mehr notwendig sind und kein neuer rechtmäßiger Zweck für die weitere Verarbeitung besteht; die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung die Einwilligung der betroffenen Person ist und diese Einwilligung widerrufen wird; die betroffene Person von ihrem Recht Gebrauch macht, der Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten durch Belden zu widersprechen, und Belden keine vorrangig berechtigten Gründe für die Verarbeitung der Daten hat; die personenbezogenen Daten unrechtmäßig verarbeitet wurden; oder die Löschung der Daten erforderlich ist, um dem EU-Recht oder dem nationalen Recht der Mitgliedstaaten zu entsprechen. Wenn Belden personenbezogene Daten an einen Dritten weitergegeben hat, hat die betroffene Person außerdem das Recht, Belden zu verpflichten, diesen Dritten mitzuteilen, dass die Daten gelöscht werden sollen.

    Das Recht auf Löschung ist nicht absolut. Auch wenn eine betroffene Person in eine der oben beschriebenen Kategorien fällt, ist Belden berechtigt, das Auskuftsersuchen der betroffenen Person abzulehnen und die Verarbeitung der Daten fortzusetzen, wenn diese Verarbeitung zur Erfüllung gesetzlicher Verpflichtungen, zur Begründung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zu wissenschaftlichen, historischen oder statistischen Zwecken erforderlich ist und eine Löschung der Daten eine solche Verarbeitung unmöglich machen würde.

  • Widerspruchsrecht. In Fällen, in denen Belden personenbezogene Daten auf der Grundlage seiner berechtigten Interessen verarbeitet (z. B. Kundenkommunikation, Personalangelegenheiten), hat eine betroffene Person das Recht, aus Gründen, die sich aus dieser besonderen Situation ergeben, Widerspruch gegen eine derartige Verarbeitung einzulegen. Ungeachtet des Eingangs eines solchen Widerspruchs ist es Belden gestattet, die personenbezogenen Daten einer betroffenen Person weiter zu verarbeiten, wenn: Belden zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung der Daten hat, die die Rechte, Interessen und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen; diese Daten zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder Rechten erforderlich sind; oder die Verarbeitung zu wissenschaftlichen, historischen oder statistischen Zwecken erfolgt, die im öffentlichen Interesse liegen.
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung. Auch wenn eine betroffene Person nicht verlangen kann, dass Belden ihre personenbezogenen Daten löscht, hat sie das Recht, die Zwecke einzuschränken, für die Belden ihre personenbezogenen Daten verarbeiten darf. Die Verarbeitung durch Belden kann eingeschränkt werden, wenn: die Richtigkeit personenbezogenen Daten von der betroffenen Person bestritten wird; die Verarbeitung unrechtmäßig ist und die betroffene Person die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnt und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangt; Belden die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, die Daten jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigt werden; oder wenn im Zusammenhang mit einem Löschungsersuchen zwingende Gründe geltend gemacht werden.
  • Recht auf Datenübertragbarkeit. In bestimmten Fällen kann eine betroffene Person verlangen, dass Belden ihre personenbezogenen Daten an eine andere Stelle übermittelt (oder "portiert"). Das Recht auf Datenübertragbarkeit gilt nur, wenn die betreffenden Daten von der betroffenen Person dem für die Verarbeitung Verantwortlichen zur Verfügung gestellt, automatisch verarbeitet wurden und die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung entweder die Einwilligung oder die Erfüllung eines Vertrags ist.
  • Recht, keiner automatisierten Entscheidungsfindung unterworfen zu werden. Wenn Belden automatisierte (d. h. maschinengestützte) Entscheidungen über eine betroffene Person trifft, ohne einen Menschen einzubeziehen, und diese Entscheidung Auswirkungen auf die betroffene Person hat, haben Sie das Recht, von uns zu verlangen, diese Entscheidung zu überprüfen, um festzustellen, ob die gleiche Entscheidung auch von einem Menschen getroffen worden wäre.
  • Recht auf Ablehnung von Direktmarketing. Wenn Belden Ihnen Marketingmitteilungen per E-Mail oder auf anderem elektronischem Wege (z. B. per SMS) sendet, hat eine betroffene Person das Recht, von Belden zu verlangen, die Zusendung solcher Mitteilungen einzustellen.

Anlage B: Richtlinie für das Auskunftsrecht der betroffenen Person - weitere Sprachen und Antragsformulare auf Papier

Belden-Richtlinie für das Auskunftsrecht der betroffenen Person
Belden-Formulare für das Auskunftsrecht der betroffenen Person