Erinnern Sie sich an Ihr letztes Heimwerkerprojekt? Wenn Sie die Wahl hätten, für welche der zwei folgenden Lösungen würden Sie sich entscheiden:

  1. Mit einem Auto fahren, das nur die Hälfte Ihrer Materialien transportieren kann
  2. Mit einem Auto fahren, das all Ihre Materialien in einer einzigen Fuhre transportieren kann – alles auf einmal

Wenn Sie Zeit und Geld sparen möchten, würden Sie wahrscheinlich die zweite Möglichkeit wählen: ein einziges Auto, mit dem Sie alle Materialien gleichzeitig von Punkt A nach Punkt B bringen!

Das führt uns zu einer ähnlichen Frage, über die wir uns im Zusammenhang mit E/A-Modulen Gedanken gemacht haben: Warum zwei Anschlüsse und zwei unterschiedliche Steckverbinder – einer für die Spannungsversorgung und einer für die Datenübertragung –, wenn ein einziger hybrider Steckverbinder mit passender Anschlussleitung die Aufgabe genauso gut erledigen kann?

3 Vorteile industrietauglicher Hybridlösungen

Industrielle Hybridlösungen von Belden übertragen das Industrial Ethernet-Protokoll (Daten) sowie die Versorgungsspannung in einem einzigen Kabel. So sparen Sie Platz, Installationszeit und Geld.

  1. Sparen Sie Geld

Diese 1-Kabel-Technologie reduziert Kosten in mehrerer Hinsicht:

  • Da nur ein einziges 8-adriges Kabel benötigt wird, werden keine zwei Typen von Kabeln und Steckverbindern benötigt.
  • Die benötigte Menge an kostspieligen Kupferverbindungen verringert sich, wodurch die Investitionskosten sinken.
  • Der Zeitaufwand für Montage und Installation sinkt.
  • Der Zeitaufwand für Problembehebungen aufgrund von durch Menschen bei Installation und Inbetriebnahme begangene Fehler verringert sich.
  1. Reduzieren Sie Lagerbestände

Mit einer Investition in Module, Steckverbinder und Kabel für Hybridlösungen als Kombination aus Spannungsversorgung und Datenübertragung sparen Sie automatisch Platz im Materiallager. Statt zwei Typen von Steckverbindern und Kabeln auf Lager zu halten, müssen Sie nur einen einzigen Typ vorrätig haben.

  1. Sparen Sie Platz

Stellen Sie sich einige der Anwendungen in Ihrer Anlage vor, die einen Daten- und Stromanschluss erfordern.

Freiräume zwischen Maschinen und Geräten können sehr knapp sein, und in etlichen Systemen gibt es bewegliche Teile wie Roboterarme, an die Kabel gar nicht so einfach angeschlossen werden können. Sensoren und Aktoren werden immer kleiner, damit sie in Robotikanwendungen und Systeme mit künstlicher Intelligenz integriert werden können. Diese Anwendungen werden immer kleiner, weshalb ein limitiertes Platzangebot für Kabel und Steckverbinder herrscht.

Mit Hybridlösungen reduziert sich die Anzahl unterschiedlicher Komponenten, die miteinander verbunden werden müssen. Das spart Platz und sorgt für aufgeräumte Kabeltrassen. Zudem sind die meisten Module, Steckverbinder und Kabel für Hybridlösungen besonders „schlank“ konzipiert, um so wenig Platz wie möglich zu beanspruchen.

Diese Lösungen sind zwar speziell für Anwendungen mit begrenztem Platzangebot in industriellen Umgebungen ausgelegt, jedoch so vielseitig, um überall in einer Anlage eingesetzt werden zu können.

managed-unmanaged-switch-ie-blog-image-4

Eigenschaften von Hybridlösungen, auf die Sie achten sollten

In Bezug auf Systemstabilität und Systemverfügbarkeit sind nicht alle Module, Steckverbinder und Kabel für Hybridlösungen gleich. Damit Sie das Beste aus Ihrer Investition machen können, suchen Sie nach Lösungen, die …

  • Phasenweise realisiert werden können

Wenn Sie nur über das Budget verfügen oder die Notwendigkeit sehen, einen gewissen Teil Ihrer Architektur zu ersetzen, sollte Ihnen Ihre Lösung ermöglichen, das auch so zu tun. Hybridlösungen müssen sich nicht über die gesamte Anlage hinweg erstrecken. Suchen Sie nach einer Lösung, bei der Sie Spannungsversorgung und Datenübertragung bei Bedarf auch separat realisieren können. Mit einem solchen System können Sie Hybridlösungen in Ihre bestehende Infrastruktur integrieren, wann und wo immer es am besten passt ist.

  • Für industrielle Umgebungen geeignet sind

Wie bei jeder Verbindungslösung, die Sie in einer Anlage realisieren, sollten die von Ihnen für eine Hybridlösung gewählten Module, Steckverbinder und Kabel so konzipiert sein, dass sie Temperaturschwankungen, Stöße, Wasser und Staub, Vibrationen usw. standhalten können.

  • Standardisierung unterstützen

Suchen Sie nach Lösungen, die standardisierte Verdrahtungskomponenten einsetzen, wie z. B. Y-codierte M12-Steckverbinder, die häufig in industriellen Umgebungen verwendet werden. Dies vereinfacht die Installation und das Betreiben der Systeme für alle Beteiligten.

Blog-image-3-hybrid

Hybridlösungen von Belden

Um das Industrial Internet of Things – und den wachsenden Bedarf an hoher Leistung in kleinen Formfaktoren zu unterstützen – hat Belden das weltweit erste Multiprotokoll-E/A-Modul entwickelt, in dem Spannungsversorgung und Datenübertragung in Form von M12-Hybridtechnologie kombiniert sind.

belden-launches-compact-high-performing-power-and-data-transmission-solutions-for-evolving-iiot-needs-hybridLioN-Power Hybrid-E/A-Module weisen denselben Formfaktor wie die traditionellen Belden E/A-Module auf und sind auch als IO-Link Master verfügbar. Bei den IO-Link Mastern kann jeder Port nach Bedarf konfiguriert werden: Standard-Digitaleingang, Standard-Digitalausgang oder IO-Link. Ein T-Splitter ermöglicht die Auftrennung des Hybrid-Steckverbinders (M12 Y-codiert) in separate Verbindungen für Spannungsversorgung (M12 L-codiert) und Datenübertragung (M12 D-codiert) und somit eine nahtlose Integration von Hybridsystemen in bereits vorhandene Infrastrukturen.

Wie anderen Industrielösungen von Belden, sind auch die mit Schutzarten IP65, IP67 und IP69K verfügbaren LioN-Power Hybrid-E/A-Module beständig gegen das Eindringen von Staub und Feuchtigkeit. Möchten Sie erfahren, wie Sie durch ein Umrüsten auf Hybridlösungen Zeit, Platz und Geld sparen können? Starten Sie hier!