Sicherheit

Security

Als Industriestandard beschreibt ISA IEC 62443 ein Sicherheitskonzept mit „Zonen“ und „Leitungen“, das die Zuverlässigkeit und den Schutz Ihrer Anlagen erhöht, indem ein großes Steuerungssystem in Subsysteme unterteilt wird. Zonen und Leitungen sind bereits ein wichtiger Ansatz, um die Zuverlässigkeit und Sicherheit von Anlagen zu verbessern, was aufgrund der erweiterten Vernetzung durch das IIoT künftig noch wichtiger sein wird.

Folgen Sie diesen drei Schritten, um zu beginnen:

Erkennen Sie die Cyberbedrohungen, denen Ihr Netzwerk ausgesetzt ist

Risk Assessment

Mit einer Risikobewertung zu beginnen, ist eine bewährte Methode, die nicht nur von Belden empfohlen wird, sondern von vielen Sicherheitsberatungsunternehmen und Standardisierungsgremien Sie müssen die Risiken für Ihr Netzwerk kennen und den Status der Cyberabwehr Ihrer Anlagen bewerten. Dieser Prozess ist wichtig und muss kontinuierlich fortgesetzt werden. Denn umfassende Sicherheit erfordert, dass Sie Ihre Vorhaben regelmäßige überwachen, bewerten und verbessern, um sicherzustellen, dass die aktuellen Maßnahmen effektiv funktionieren. Zugleich hilft es Ihnen, neue oder aufkommende Risiken für das Netzwerk zu erkennen.

Verfolgen Sie eine Strategie, um Ihr Netzwerk zu schützen

Der Ansatz, den Sie wählen sollten, wird als Defense in Depth (DiD) bezeichnet. Er umfasst gestaffelte Schutzschichten, die im gesamten Steuerungsnetzwerk verteilt sind. Eine effektiv umgesetzte DiD Strategie besteht aus:

  • Mehreren Schutzschichten statt sich auf einen einzigen Abwehrpunkt zu verlassen
  • Unterschiedliche Schutzschichten, die sicherstellen, dass ein Angreifer, der die erste überwunden hat, nicht auf alle nachfolgenden Schichten zugreifen kann
  • Bedrohungsspezifische Schutzschichten. Dies bedeutet, dass jede Schicht für ein bestimmtes Bedrohungsszenario optimiert ist

Wenn Ihr Netzwerk durch eine DiD Strategie geschützt ist, sind die Auswirkungen eines böswilligen Angriffs oder eines versehentlichen Sicherheitsvorfalls auf die Zone beschränkt, in der das Problem auftrat. Sie können Ihre Systeme so einrichten, dass die zuständigen Personen oder Teams sofort alarmiert werden und das Problem umgehend erkenn und beheben können.

Die "Kronjuwelen" zuerst schützen

Defense Strategy

Zuletzt sollten Sie die "Kronjuwelen" priorisieren. Denken Sie dabei an das System, das Ihrem Netzwerk den größten Schaden zufügen würde, wenn es ausfiele (entweder unbeabsichtigt oder böswillig). Jeder Netzwerkadministrator weiß, worauf es bei seiner Tätigkeit wirklich ankommt. Schützen Sie die jeweiligen Systeme rundum und die Wahrscheinlichkeit eines schwerwiegenden Cybervorfalls wird erheblich reduziert.

Weitere Informationen zu dem Portfolio von Belden für industrielle Cybersicherheitslösungen finden Sie hier.

Erkennen Sie die Cyberbedrohungen, denen Ihr Netzwerk ausgesetzt ist

Risk Assessment

Mit einer Risikobewertung zu beginnen, ist eine bewährte Methode, die nicht nur von Belden empfohlen wird, sondern von vielen Sicherheitsberatungsunternehmen und Standardisierungsgremien Sie müssen die Risiken für Ihr Netzwerk kennen und den Status der Cyberabwehr Ihrer Anlagen bewerten. Dieser Prozess ist wichtig und muss kontinuierlich fortgesetzt werden. Denn umfassende Sicherheit erfordert, dass Sie Ihre Vorhaben regelmäßige überwachen, bewerten und verbessern, um sicherzustellen, dass die aktuellen Maßnahmen effektiv funktionieren. Zugleich hilft es Ihnen, neue oder aufkommende Risiken für das Netzwerk zu erkennen.

Verfolgen Sie eine Strategie, um Ihr Netzwerk zu schützen

Der Ansatz, den Sie wählen sollten, wird als Defense in Depth (DiD) bezeichnet. Er umfasst gestaffelte Schutzschichten, die im gesamten Steuerungsnetzwerk verteilt sind. Eine effektiv umgesetzte DiD Strategie besteht aus:

  • Mehreren Schutzschichten statt sich auf einen einzigen Abwehrpunkt zu verlassen
  • Unterschiedliche Schutzschichten, die sicherstellen, dass ein Angreifer, der die erste überwunden hat, nicht auf alle nachfolgenden Schichten zugreifen kann
  • Bedrohungsspezifische Schutzschichten. Dies bedeutet, dass jede Schicht für ein bestimmtes Bedrohungsszenario optimiert ist

Wenn Ihr Netzwerk durch eine DiD Strategie geschützt ist, sind die Auswirkungen eines böswilligen Angriffs oder eines versehentlichen Sicherheitsvorfalls auf die Zone beschränkt, in der das Problem auftrat. Sie können Ihre Systeme so einrichten, dass die zuständigen Personen oder Teams sofort alarmiert werden und das Problem umgehend erkenn und beheben können.

Die "Kronjuwelen" zuerst schützen

Defense Strategy

Zuletzt sollten Sie die "Kronjuwelen" priorisieren. Denken Sie dabei an das System, das Ihrem Netzwerk den größten Schaden zufügen würde, wenn es ausfiele (entweder unbeabsichtigt oder böswillig). Jeder Netzwerkadministrator weiß, worauf es bei seiner Tätigkeit wirklich ankommt. Schützen Sie die jeweiligen Systeme rundum und die Wahrscheinlichkeit eines schwerwiegenden Cybervorfalls wird erheblich reduziert.

Weitere Informationen zu dem Portfolio von Belden für industrielle Cybersicherheitslösungen finden Sie hier.

phone

1. Rufen Sie an

Vereinbaren Sie einen Termin mit unseren Experten

conversation bubble

2. Interaktive Diskussion

Berichten Sie uns von Ihrem Unternehmen und Ihren Zielen - wir hören Ihnen zu

checklist

3. Erfolgskonzept

Wir erstellen für Sie einen individuellen Plan, um die Dinge weiter voranzutreiben

Drei einfache Schritte zu Ihrer individuellen Lösung

Vereinbaren Sie einen Telefontermin