Industrielle Cybersicherheit—unerlässlich für die Gewährleistung von Verfügbarkeit, Sicherheit und...

White Paper Belden

Das White Paper erklärt:

 

  • Grundlagen für Sicherheit, Konformität und IT
  • Fallstudie und die Erkenntnisse: Wasserversorger in den USA wurde gehackt
  • Die ersten Schritte, Cyberrisiken zu reduzieren

 

Aus dem White Paper:

"Ein Wasserwerk, das im 2016 Data Breach Digest von Verizon als Kemuri Water Company bezeichnet wird, registrierte unerklärliche Bewegungsmuster von Ventilen und Leitungsrohren über einen Zeitraum von mindestens 60 Tagen. Es stellte sich heraus, dass Angreifer die verwendeten Chemikalien manipulierten, die sicheres Trinkwasser gewährleisten und die Wasserdurchflussraten veränderten, wodurch die Wasserversorgung gestört wurde."


"Das ICS-Cyberrisiko wird auch weiterhin steigen, da industrielle und kritische Infrastrukturen immer stärker vernetzt werden und sogar E/As im Feld Internet-fähig werden."

 

Um das White Paper herunterzuladen, bitte einfach das Online-Formular ausfüllen.

Inhalt herunterladen

*Zeigt erforderliche Felder an

Durch Ankreuzen dieses Kästchens und Absenden dieses Formulars erkläre ich mich damit einverstanden, dass Belden Inc. und seine Tochterunternehmen und Marken, die übermittelten personenbezogenen Daten speichern, verarbeiten und nutzen dürfen, um Marketinginformationen zu ihren Produkten, Dienstleistungen und Marketingveranstaltungen bereitzustellen. Mir ist bewusst, dass ich meine Einwilligung jederzeit widerrufen kann. Weitere Informationen zu den Datenschutzrichtlinien von Belden, einschließlich der Widerrufsbelehrung, finden Sie unter Belden.com/about/privacy.

Belden Inc. und seine Tochterunternehmen und Marken umfassen: Belden Deutschland GmbH; Hirschmann Automation and Control GmbH; Belden Wire & Cable B. V.; GarrettCom; Lumberg Automation und Tofino Security.